Im Kreis Heinsberg
helfen Menschen
anderen Menschen
rund um den Globus.

Fluthilfe Sri Lanka

Kontakt:

 

Martina Waliczek
Rathausplatz
52531 Übach-Palenberg

 

02451-9791500

m.waliczek@uebach-palenberg.de

 

Über uns

Weihnachten 2004 erschütterte die Tsunami-Katastrophe ganz Deutschland. Die verheerende Tsunami-Welle machte auch vor dem Urlaubsparadies Sri Lanka nicht Halt. Viele Häuser wurden einfach weggespült und viele Einheimische standen vor dem Nichts. Daraufhin bewarb sich die Stadt Übach-Palenberg bei Invent, um bei einem staatlich unterstützten Projekt spontan Hilfe anbieten zu können.

 

Vorranging werden die langjährigen Tätigkeiten von Notar Dr. Peter Frauenfeld unterstützt.In einem einjährigen Projekt unterstützt die Stadt Übach-Palenberg die Privatinitiative von Notar Dr. Peter Frauenfeld. Im Rahmen der Fluthilfe fördert die Stadt den Aufbau einer Mädchenschule und ein angeschlossenes Waisenhaus in Benota auf der Insel Sri Lanka. Mittlerweile besuchen 360 Kinder die Schule. Einige stehen schon vor ihrem ersten Abschluss.

 

Notar Dr. Peter Frauenfeld aus Schwetzingen bei Heidelberg tritt als Privatmann auf. Vor der Katastrophe hatte er in Sri Lanka schon die Katharina-Shirani-Schule gegründet, an die sich mittlerweile ein Waisenhaus anschließt.

 

Dr. Peter Frauenfeld hat selbst ein Mädchen aus Sri Lanka adoptiert. Seit Jahren besucht er mit seiner Tochter die Insel, auf der sie zur Welt gekommen ist, und pflegt den Kontakt zu den Einheimischen. 2002 hat er die Mädchenschule "Katharina Shirani" gegründet, an die sich heute ein Waisenhaus angliedert. Dort können die Kinder leben und werden aus dem Umfeld ihrer Eltern herausgenommen.

 

Die Fluthilfe ist natürlich inzwischen abgeschlossen. Weiterhin wird aber die Mädchenschule mit dem angeschlossenen Waisenhaus unterstützt.

 

Was wir schon geschafft haben

Im Jahr 2005 wurde eine klassische Postkartenaktion mit Zeichnungen von Grundschuldkindern gestartet. Das ganze Jahr über sammelten die Bürger Spendengelder und konnten der Initiative von Peter Frauenfeld 2006 einen Betrag von 25 000 Euro überreichen.

 

Mit einem Teil des Geldes konnte das Waisenhaus erweitert werden, in dem viele Kinder, die ihre Eltern verloren haben, ein neues Zuhause gefunden haben.

 

Wünsche und Pläne

Konkrete Pläne oder Projekte gibt es aktuell nicht. Sollte etwas Schlimmes, etwa eine Naturkatastrophe, passieren, wird die Hilfsbereitschaft der Bürger mit Sicherheit wieder groß und engagiert sein. Das Projekt Mädchenschule/Waisenhaus von Herrn Frauenfeld wird weiterhin unterstützt. Sofern Spendengelder zur Verfügung stehen, werden diese direkt an Herrn Frauenfeld weitergeleitet. Hierfür wünschen wir uns, dass es so gut weiterläuft und den notleidenden Menschen auf Sri Lanka weiterhin so viel Hilfe entgegen gebracht wird.

Mit dem Projekt von Peter Frauenfeld wird den ärmsten Kindern der Welt das Gut Bildung geschenkt. Mit einer Sach- oder Geldspende ist dem Projekt immer geholfen.

 

Regelmäßige Aktionen

Die Stadt Übach-Palenberg unterstützt immer wieder humanitäre Projekte.