Im Kreis Heinsberg
helfen Menschen
anderen Menschen
rund um den Globus.

Freunde der Kammermusik

Kontakt:

 

Hanns-Paul Jouck (1. Vorsitzender)

Am Römerhof 36

52531 Übach-Palenberg

 

freundederkammermusik@t-online.de

www.freunde-der-kammermusik-uep.de

Über uns

Der Verein „Freunde der Kammermusik in Übach-Palenberg e.V. wurde 1974 gegründet. Aber bereits in 1971 haben die damaligen im Kammerorchester zusammenspielenden Musiker eine Konzertreihe ins Leben gerufen, die sich seit dem einer großen Beliebtheit erfreut und im Jahr 2011 mit Stolz auf ein 40-jähriges Bestehen zurückblicken konnten.

 

Zweck des Vereins ist die “Förderung der allgemeinen Musikpflege, insbesondere der Kammermusik, der Jugendmusik und der volksbildenden Musikausübung“.

 

Kammermusik2.jpg

Die über 100 Mitglieder finanzieren mit ihren Beiträgen und Spenden die vielfältigen, satzungsmäßigen Aufgaben im Rahmen des kulturellen Angebotes:

  • die Konzertreihe

  • die Kinder- und Jugendmusik

  • Förderung von begabten jungen Musikern

  • KammerMusikEnsemble KME

  

Regelmäßige Aktionen

Seit 1980 finden regelmäßig Benefizkonzerte des KammerMusikEnsembles statt.

Bis heute haben die  Besucher der Benefizkonzerte in Übach-Palenberg, im Kreis Heinsberg und in der Euregio Aachen mit ihren Spenden Menschen, die in Deutschland und in vielen Regionen der Erde auf Hilfe warten, erreicht. Dabei verzichten die Musiker auf Gagen. So fließen die gesamten Spendengelder in die  Projekte der Hilfswerke. Bei der Konzertplanung wird das Augenmerk darauf gelegt, dass die aus den Konzerten resultierenden Spendenmittel zielorientiert direkt vor Ort ankommen.

 

Kammermusik.jpg

 

Exemplarisch wird anhand der aufgeführten Beispiele demonstriert, in welche Entwicklungsarbeit Spendengelder aus den Benefizkonzerten des KME mit dem Ziel Hilfe zur Selbsthilfe in Deutschland und vielen Ländern der Erde gegangen sind:

 

Das Heilpädagogische Zentrum und die Initiative Pskow in Pskow/Russland

Zahlreiche Benefizkonzerte des KammerMusikEnsembles in mehreren Städten und Benefizkonzerte aus der Kinder- und Jugendarbeit haben im Laufe von nunmehr über 20 Jahren mehr als 5.000,00 € für das HPZ und die Intiative Pskow, eine Caritative Einrichtung der evangelischen Kirche im Rheinland, für diese wichtige Arbeit an junge Menschen mit Handicap eingespielt.

 

Die Schule „Notre Dame de la Medaille Miraculeuse“ in Cap Haiitien/Haiti

Da an den Regelschulen Haitis, einem der ärmsten Länder der Erde, Schulgeld entrichtet wird, hat diese Schule auf Grund des freien Zugangs von Kindern aus sozial schwachen Familien so starken Zulauf, dass dringend neue Schulräume mit dem notwendigen Inventar geschaffen werden müssen. So wird versucht, einen intakten Unterricht zu garantieren. Die Mutter der damaligen Musikstudentin Cassandra Leconte, die an den Konzertabenden mit ihrer Freundin als Klavierduo mit dem KME auftrat, arbeitet ehrenamtlich an dieser Schule. Cassandra Leconte hat vor den Konzerten eine kurze Einführung zur Situation der Menschen und der Schulkinder in ihrer Stadt Cap Haitien gegeben und deutlich gemacht, wozu die Gelder des Abends verwandt werden.

Aus den Benefizkonzerten resultieren Spendeneinnahmen von etwa 2.700,00 €.

 

Kammermusik3.JPG

 

3 Waisenkinder einer Familie in Tbilisi (Tiflis) in Georgien, in Zusammenarbeit mit der Stiftung IAVNANA

Von Marika Asatiani, eine Konzertpianistin aus Georgien und dem KME wurden mehrere Benefizkonzerte für ein Diakonieprojekt für 3 Waisen in einer Familie in Tiflis/Georgien veranstaltet, begleitet von der georgischen Stiftung „IAVNANA“.

In dieser Familie leben die Großeltern mit ihren 3 Enkelkindern, die Waisenkinder sind, zusammen. Die Älteste von ihnen ist Studentin, die Anderen besuchen noch die Schule. Die Familie hat wegen einer minimalen Unterstützung seitens des Staates und wegen dem Umstand, dass die Großeltern erwerbsunfähig sind, zu wenig zum Leben. Gleichzeitig kommt unsägliches Leid dazu, da sie zwei Söhne und eine Schwiegertochter verloren haben.

Im August 2008 besuchten Herr und Frau Jouck die Familie und überbrachte die 1. Rate von 1.800,00€. Aus mehreren Benefizkonzerten kam insgesamt eine Summe von über 3.500,00 € zusammen.

 

Benefizkonzerte des KME für   „Wir für Ruanda“.

Die Spendenmittel beziehen sich in erster Linie auf reine Nothilfeprojekte. Später führte der Verein Projekte durch, die den Menschen helfen sollten, wieder neuen Mut zu fassen und selbst aktiv zu werden, wie die Renovierung und Ausstattung von Schulen (z.B.: in Ruanda: Kimihurura/Kigali, Rango/Butare oder in Goma ITIG und das Institut St Joseph) und Krankenhäusern (z.B.: Gikonko, Uniklinik in Butare, Krankenhaus Mweso im Kongo) oder die gezielte Hilfe für Frauen und Witwen in Form von Ziegenbanken. Durch Ausbildungspatenschaften soll auch Waisenkindern und armen Kindern Ausbildung ermöglicht werden.

Das größte und sicherlich anspruchvollste Projekt von WIR FÜR RUANDA ist das Zentrum für Kinder mit geistiger Behinderung in Kibilizi/Butare in Ruanda. Hier entsteht ein heilpädagogisches Zentrum, das in seiner Art für das zentrale Afrika ein Novum ist. Bis heute werden im gesamten zentralafrikanischen Raum Kinder mit einer geistigen Behinderung höchstens aufbewahrt, aber nicht gefördert.

Der Vorsitzende des Vereins Herr Hanns-Paul Jouck konnte sich bei seiner Reise mit einer Gruppe von Mitgliedern des Vereins "Wir für Ruanda" unter Leitung von Dr. Bernd Bierbaum und Dr. Bernd Schlieperskötter im Dezember 2011 selbst ein Bild von dem Stand der Projekte machen.

 

Weitere mit unseren Erlösen geförderte Projekte

Förderkreis Schwerkranke Kinder in der Region

Kontaktkreis Heinsberg DMSG (Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft)   

Aidskranke Waisenkinder in Mosambik  „terre des hommes 2008“

Zentrum für behinderte Kinder in Pskow, Russland 2009

Projekte in Ruanda  Welthungerhilfe  Konzert Bekond 2010

Kinderheim Priosersk-Russland 2011

Aktion Unsere Kinder in Übach-Palenberg 2012

Im Jahr 2012 wurden bislang bereits drei Benefizkonzerte mit einem Gesamterlös von ca. 4.200,00 € veranstaltet.

 

Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Homepage:

freunde-der-kammermusik-uep.de